Hauptnavigation

Jetzt Grundausbildung starten!

Du bist neugierig, traust dir was zu und kannst anpacken? Dann komm zu uns und hilf uns helfen. Anfang Oktober startet die Grundausbildung in mehreren Ortsverbänden des THW-Landesverbandes Hessen, Rheinland Pfalz, Saarland.

Ab Anfang Oktober beginnt für Interessierte eine THW-Grundausbildung in den THW-Ortsverbänden. Wer mitmachen möchte, sollte etwa ein halbes Jahr lang einen Abend pro Woche dafür einplanen. In dieser Zeit lernen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine Menge handwerklicher Tricks und Kniffe kennen, die im Einsatzfall die Versorgung sicherstellen und Leben retten können. „Wir sind sehr gespannt, wer sich meldet und freuen uns auf die neuen Kameradinnen und Kameraden“, sagt Jörg Eger, Referatsleiter für Ehrenamt und Ausbildung im THW-Landesverband Hessen, Rheinland Pfalz, Saarland. Am Ende der Grundausbildung können die „Neuen“ gemeinsam mit ihrem Ortsverband entscheiden, ob sie sich in eine bestimmte Richtung spezialisieren wollen. Die Ausbildung ist kostenlos, ebenso die Sicherheits- und Einsatzbekleidung, die jeder Helfer und jede Helferin erhält.

Die „Ausbildungsoffensive“

Übung: Einsatz eines Plasmaschneidgerät zum durchtrennen von Betonarmierung Übung: Einsatz eines Plasmaschneidgerät zum durchtrennen von Betonarmierung

Damit möglichst viele Interessierte von dem Start der Grundausbildung erfahren, organisiert der THW-Landesverband Hessen, Rheinland Pfalz, Saarland eine konzentrierte Aktion. Plakate, Infoveranstaltungen, Postwurfsendungen und Kinospots fordern Interessierte auf, sich ehrenamtlich beim THW zu engagieren. Die am Projekt beteiligten Ortsverbände starten deshalb parallel eine regelrechte „Ausbildungsoffensive“. Daher auf zum THW-Ortsverband in deiner Nähe. Ein tolles Team und viele spannende Aufgaben erwarten Dich.

Warum wir dich brauchen

Im Frühjahr konnten viele Bewohner in Hessen und Rheinland-Pfalz am eignen Leib erfahren, was es bedeutet, wenn Sturm und Starkregen Infrastrukturen lahmlegen und das eigene Zuhause bedrohen. Wie immer in solchen Notlagen rückten auch die Ehrenamtlichen des Technischen Hilfswerks aus, um zu helfen. Doch bei den tagelang anhaltenden Unwettern gelangte man auch an die eigene Kapazitätsgrenze. „Ein paar Leute mehr könnten nicht schaden“, so das Resümee des THW- Landesbeauftragten für Hessen, Rheinland Pfalz, Saarland, Werner Vogt.


Noch Fragen?

Dann melde dich bei uns. Weitere Informationen erhälst du sowohl per Telefon, Mail oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf dich!

THW

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service